Erläuterung Artikel 9

Erläuterungen zur Datenschutzgrundverordnung

Artikel 9 DSGVO

Art. 9 regelt, welche Daten dem Grunde nach gar nicht erst erhoben werden dürfen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugung oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person, ist untersagt.

Art. 9 Abs. 1

Art. 9 Abs. 1 ist also eine klare Regelung dahingehend, welche Daten dem Grunde nach gar nicht erhoben werden dürfen.

externer Datenschutzbeauftragter DSGVO Verboten Datenschutz Rechtsanwalt Menzel
DSGVO: Verboten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person ist untersagt.

Art. 9 Abs. 2

Ausnahmen davon regelt Art. 9 Abs. 2. So dürfen personenbezogene Daten der oben genannten Kategorie erhoben werden, wenn die betroffene Person für einen oder mehrere festgelegte Zwecke ausdrücklich einwilligt. Der Zweck muss aber aus der Einwilligungserklärung eindeutig zu entnehmen sein. Auch bei der Verarbeitung zur Sicherheit des Sozialschutzes/Arbeitsrechts ist es grundsätzlich möglich, personenbezogene Daten zu erheben. Aber auch hier sind die Interessen des Betroffenen zu wahren. Art. 9 Abs. 2 regelt die Ausnahmen a bis j. Jeder Verantwortliche, der in diesem Bereich personenbezogene Daten speichert oder erhebt oder verarbeitet, sollte sich deshalb vergewissern, ob die Datenerhebung im konkreten Einzelfall rechtmäßig ist.

Informieren Sie Ihren Datenschutzbeauftragten: