Erläuterung Artikel 16

Erläuterungen zur Datenschutzgrundverordnung

Artikel 16 DSGVO:  Berichtigung, Korrektur

“Recht auf Berichtigung”: Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung (Korrektur) ihn betreffender unvollständiger, unrichtiger bzw. falscher personenbezogener Daten zu verlangen. Das folgt aus dem Grundsatz der Datenrichtigkeit. Daten sollen sachlich richtig und erforderlichenfalls auf dem neuesten Stand sein. Dabei ist darauf zu achten, dass man, bevor man die Daten berichtigt, die Identität des Antragstellers prüft.

Informieren Sie Ihren Datenschutzbeauftragten: